Kurzstreckenmeisterschaft 2017 in Greppin

Um 0:30 Uhr ging es los, ab ins Auto und die 500 km von Haren/Ems bis Greppin abspulen.

Kyra-Lee hat wie immer sehr entspannt im Auto geschlafen, diesmal hatte ich keinen anderen Hund zur Begleitung mitgenommen. 2016 hatte Daisy noch den Begleithund gegeben.

Gegen 4:30 Uhr hatten wir den WRV Greppin erreicht und richteten uns auf dem Platz ein. 

Um 8:00 Uhr ging es dann mit dem ersten Vorlauf los.

Kyra-Lee hatte Losglück und bekam die Box 1 zugeteilt. Das sie gut starten kann ist ja kein Geheimnis in der Szene. Leider ist die Rennbahn in Greppin so unglücklich gebaut, dass man ab Mitte Kurve drei vom 277m Start nichts mehr sehen kann. (Macht mal die Hecke weg)

Mit leichtem Vorsprung ging Kyra-Lee in die Kurve drei, auf der Ziellinie 18,02 sek. fehlten dann 4 Hundertstel, Madam Brett (Kitty) hatte den Vorlauf mit 17,98 sek. knapp gewonnen.

Jetzt war warten angesagt, bis zum Start der Finale.

Um ca. 14:00 Uhr war es dann für uns soweit. 

Kyra-Lee bekam die Box 3 zugelost und Kitty die Box 2. Den Start gewann Kyra-Lee und ging mit Vorsprung auf Kurve drei zu, Kitty innenliegend versucht eng am Rail durchzustehen und schiebt Kyra-Lee etwas quer. (Mist) 

Kitty hat sich dann weiter eng am Rail zum Ziel aufgemacht und konnte in einer super Zeit von 17,73 sek. (Bahnrekord) gewinnen. Kyra-Lee wurde Vizekurzstreckenmeister 2017 ! 

Auch wenn man sich ärgert, den Speed von Kitty hätte Kyra-Lee nicht mitgehen können, auch ohne Berührung und Querstand. Es wäre nur enger im Ziel geworden. Glückwunsch an Familie Dygas und Madam Brett.

Genau wie 2016 hat Kyra-Lee wieder den Vizekurzstreckenmeister errungen, bin Stolz auf meine Maus.

Hier alle Finalisten bei der Siegerehrung. 

 

1. Madam Brett

2. van Tourleader Fatal Action (Kyra)

3. Gentildonna vom rauhen Meer

4. Feuernelke vom rauhen Meer

5. Mortimer´s Orsiris

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0